Telefonnummern in Kontakten

Auf Kontaktseiten in Online-Shops werden meist Telefonnummern angegeben. So wissen die Nutzer in der Regel schnell, wo sie anrufen müssen.

Das ist gut – aber man sollte dem Nutzer dann auch gleich mitteilen, WANN er anrufen kann. Denn das Internet steht typischerweise rund um die Uhr zur Verfügung – jeweils 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

Viele Telefonzentralen sind allerdings nachts oder an Wochenenden nicht oder spärlich besetzt.  Wenn es bei Ihnen Einschränkungen der Servicezeit gibt, schreiben Sie diese doch am besten gleich auf die Kontaktseite dazu. So weiß der Internet-Surfer gleich, wann er anrufen kann.

Und: sollten bestimmte Angaben nützlich oder gar erforderlich sein, können Sie das ebenfalls mit einem Hinweis beschreiben. Zum Beispiel mit einem Text, der sinngemäß lauten könnte:

“Wenn Sie bereits Kunde sind, wäre es nett, wenn Sie Ihre Kundennummer bereithalten. Sofern Sie zu einer Rechnung Fragen haben, würden Sie uns mit deren Nummer oder dem Datum bei der Zuordnung sehr helfen.”

Damit kann sich der potentielle Anrufer dann schon vorbereitend rüsten.

Sie glauben, die Angaben von Servicezeiten und hilfreichen Telefonangaben sei selbstverständlich? Nein. Das zeigt das folgende Beispiel einer Website.

Telefonangaben ohne Servicezeiten

Telefonangaben

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider wirkt auch der erste Hinweis “keine Serviceannahme” etwas abschreckend. Das Beispiel datiert vom Januar 2014.

 

About Wolfgang Wagemann

Wolfgang Wagemann lebt im Rhein-Neckar-Raum.
This entry was posted in Analysen bestehender Websites and tagged . Bookmark the permalink.