Suchbegriffe und Schlagworte

Viele inhaltsbezogene Websites haben Schlagwortregister. Diese dienen zum einen der Erläuterung nicht selbstverständlicher Begriffe. Zum anderen ermöglichen sie eine Querindizierung von Artikeln.

Nehmen wir als Beispiel Lebensvericherungsunternehmen mit Produkten der betrieblichen Altersversorgung. Diese werden in die sogenannten Durchführungswege unterteilt: Pensionszusage, Direktversicherung, Pensionskasse, Unterstützungskasse und Pensionsfonds. Zu jedem dieser Durchführungswege mag es nun in einer Internet-Beschreibung Angaben in folgenden Rubriken geben: Tarife, Steuer, Sozialversicherung, Insolvenzsicherung und andere.

Dann ist klar: bei Strukturierung müssen entweder die Durchführungswege oder aber die “Rubriken” verwendet werden. Mit Zuordnung von Schlagworten (sogenannten Tags) ist es im Grunde egal, was als Hauptgliederungsmerkmal verwendet wird. Denn der Nutzer kann anhand der Schlagworte navigieren.

Umso wichtiger ist es, die Schlagwortliste stets aktuell zu halten. Bedarf zur Anpassung kann dann gegeben sein, wenn häufiger in der freien Suche, die jede Website meist hat, nach Begriffen gesucht wird, die in der Schlagwortliste noch nicht enthalten sind.

Ein weiterer, im Grunde ganz ähnlicher Indikator sind die von den Suchmaschinen übermittelten Suchbegriffe, mit denen die Site gefunden wurde.

Es lohnt sich daher, diese Suchbegriffe ebenfalls auswerten zu lassen.

About Wolfgang Wagemann

Wolfgang Wagemann lebt im Rhein-Neckar-Raum.
This entry was posted in Auswertungen der eigenen Website, Für Unternehmen and tagged , . Bookmark the permalink.